Allah-Lästerung + Brandstifung

Über die Versuche, Blasphemiegesetze – Gesetze gegen „Allah-Beleidigungen“ – überall durchzusetzen: http://europenews.dk/de/node/65594

Polizei in Pakistan schützt Brandstifter, die Christen bedrängen: http://www.idea.de/detail/menschenrechte/detail/haeuser-von-christen-brennen-polizei-schuetzt-brandstifter.html Das ist klar, denn in einem solchen System, in dem Menschen, die nicht an Allah und an Mohammed seinem Gesandten glauben, per se Beleidiger des Islam sind. Und wer den Islam beleidigt, weil er ihn nicht annimmt, muss bestraft werden. Es scheint, dass das liberale System in Pakistan verloren hat. Gibt es denn da keine liberalen Kräfte, die sich sammeln und diesem Spuk an Menschenrechtsverletzungen ein Ende bereiten können? Wenn Richter und Polizisten auf sich gestellt sind, dann sind sie Beeinflussbar, sodass es keine Rechtsprechung mehr gibt. Aber die Islamisten wissen, wie sie vorgehen müssen, um die gegner zur Räson zu bringen: Einzelnen, die den Kopf zu weit vorstrecken, sofort absäbeln. Das schüchtert die anderen ein – und man wagt dann nicht mehr, seine Meinung öffentlich zu äußern bzw. sich dann mit Gleichgesinnten zusammenzutun. Religionsfaschismus pur.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de