Sprengstoffwerkstatt

Wer hatte wohl in Frankreich die Sprengstoffwerkstatt? Drei potentielle islamistische Terroristen wurden in der Umgebung von Marseille festgenommen: http://www.focus.de/politik/ausland/terrorwarnung-in-frankreich-islamisten-planten-offenbar-bombenanschlag_aid_937339.html Da wir in Frankreich sind: Einem Bürgermeister, der sich gegen die Einführung von Halalessen wandte, wurde sein Auto beschädigt: http://europenews.dk/de/node/65370 Vermutlich durch Menschen, die nicht begeistert darüber waren, dass er sich gegen die Einführung der Nahrungsmittel der Herrscher für das gemeine ungläubige Volk wandte.

Opfer eines Hamas-Attentates können nun gegen eine französische Bank klagen, weil diese Gelder für eine Wohltätigkeitsorganisation transferierte, obgleich sie gewusst haben soll, dass diese mit der Hamas zusammenarbeitet: http://europenews.dk/de/node/65373 Schreibtischtätern das Handwerk legen – wenn der Vorwurf stimmen sollte, wäre es schön wenn es gelingen würde.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de