Polemik statt Info

Man mag von Menschen halten was man will, aber ich möchte informiert werden und nicht polemisch oder sonstwie propagandamäßig zugeschüttet werden. Beispiele:

Schrill, Schriller, Dobrindt: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/csu-generalsekretaer-dobrindt-entfacht-neuen-streit-um-homo-ehe-a-887937.html – ein Artikel voller verbaler Manipulationen. Übrigens: Das, was unchristliche Propaganda ist, entscheidet neuerdings Spiegel-Online: http://www.spiegel.de/panorama/spiegel-tv-magazin-ueber-katholisches-gloria-tv-zu-homo-ehe-und-papst-a-887934.html Wie sich doch die Zeiten ändern! Obwohl: Augstein wollte im Grunde auch die Kirche über den wahren Jesus belehren.

„Kim gegen den Rest der Welt“ http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-kim-jong-un-gegen-den-rest-der-welt-a-887667.html

„Der Risikokandidat“ – es geht um Brüderle: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bruederle-wird-als-spitzenkandidat-rot-gruen-angreifen-a-887719.html

„Bei der NPD mag man die Songs von Frei.Wild“ http://www.welt.de/kultur/pop/article114271297/Bei-der-NPD-mag-man-die-Songs-von-Frei-Wild.html Bei der NPD mag man sicher auch Goethe. Ich kenne die Gruppe nicht – aber diese Formulierung ist äußerst manipulativ.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de