Islamisten nicht im Griff

Sicherheitsbehörden in NRW haben Islamisten nicht mehr ganz unter Kontrolle. Sie sind überfordert. Gibt es den politischen Willen, sie zu kontrollieren? http://www.nw-news.de/owl/8025341_Fahnder_verlieren_Kontrolle_ueber_politische_Extremisten.html

Hier finden wir viele Bilder aus dem islamischen Kulturkreis, in denen Mohammed gemalt wurde: http://islamprinzip.wordpress.com/mohammed-images/

Ein Islamkritiker wurde Muslim: http://www.pro-medienmagazin.de/politik.html?&news[action]=detail&news[id]=6384 Er habe fast ein Jahr lang den Koran studiert. Bravo, kann man da nur sagen – und: Jedem das Seine.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Islamisten nicht im Griff“

  1. „Sicherheitsbehörden in NRW haben Islamisten nicht mehr ganz unter Kontrolle. Sie sind überfordert. Gibt es den politischen Willen, sie zu kontrollieren?“ Dem Tun und Treiben der Islamisten wurden Tor und Tür geöffnet nicht zuletzt durch das schändliche Schweigen und Wegschauen aller von der linken Politik infizierten Parteien im Deutschen Bundestag. Angst, der Missachtung der vermaledeiten politischen Korrektheit verdächtigt oder gar geziehen zu werden, lässt die politischen Volksvertreter in Stadt und Land es den drei berühmten Affen gleichtun: Nichts sehen, nichts hören, nichts sagen. Eine Schande? Von Berlin bis in die Provinz: Aufgeben der deutschen Identität zu Gunsten einer archaischen Mixkultur, die in Wahrheit nichts mit dem zu tun hat, was abendländische Kultur durch Jahrtausende prägte und erhielt. Und diese wird verraten und verkauft…..durch eine Handvoll „Volksvertreter“, scheinbar legitimiert durch demokratische Wahl. Bleibt zu sagen: „Nur die allerdümmsten Kälber wählen ihre Metzger selber.“ Doch die hat das deutsche Volk nicht verdient -meint nicht allein das
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.