17% Atheisten

In unserem Land bezeichnen sich 17% als Atheisten: http://www.idea.de/detail/thema-des-tages/artikel/wie-viele-atheisten-leben-in-deutschland.html Diese Studie wird von unserem Chefatheisten Schmidt-Salomon allerdings nicht anerkannt, weil in der Studie nicht gefragt würde, an welche Art Gott die Leute glauben würden. Denn es könnte ja sein, dass sie ein nichtchristliches Gottesbild hätten. Ich frage mich freilich: Haben Atheisten ein Gottesbild – aber ein Nichtchristliches? Wie dem auch sei: Er hält sich lieber an die Studie, die herausgefunden haben will, dass sich 57% als nicht-religiös bezeichnen. Wobei ich wieder die Frage stelle: Was ist in der Vorstellung unserer Zeitgenossen das: „religiös“? Man kann an den christlichen Gott glauben – aber gleichzeitig nicht religiös sein, das heißt: beten, jeden Sonntag in die Kirche gehen usw.?

Übrigens hatte eine Bibelserie in den USA Zuschauerrekord: http://www.idea.de/detail/medien/detail/zuschauerrekord-fuer-us-fernsehserie-ueber-die-bibel.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de