BER+S21+Harmonie

Wer wundert sich eigentlich über BER? Alles muss möglichst billig sein – die Firma, die am billigsten ist, bekommt den Zuschlag… – und wer wundert sich dann noch, dass die Qualität entsprechend ist? Ich denke, dass eine sinnvolle Einrichtung, wenn sie auf die Spitze getrieben wird, kontraproduktiv ist. Denn das Billigste kann dann das Teuerste werden.

Stuttgart 21: Das ist sinnvoll – und wird auf kurz oder lang für Stuttgart notwendig sein, denn Sackbahnhöfe sind provinziell. Ist wirklich jemand überrascht, dass man weiter baut? Man wundert sich nur über den BW-Ministerpräsidenten, der meinte, man baut keinen Bahnhof vor Gericht. Ich meine, wenn es darum geht, das Recht durchzusetzen – dann ist das doch eine eigenartige Formulierung.

Warum wurde die Elbphilharmonie so teuer? – Nun: Wer Prestigeobjekte will, der kann sie nicht für ein Appel und ein Ei bekommen. Jedes dieser großen Projekte hat seinen ganz eigenen Finanzierungscharakter. Aber letztendlich denke ich, können auch die billigsten Firmen nicht unter einem gewissen finanziellen Rahmen arbeiten. Zum Trost sei gesagt: Wie lange hat es gedauert, bis der Kölner Dom fertig war? Ca. 600 Jahre. Hoffentlich fällt er nicht bald zusammen, weil moderne Bauherren meinen, sie müssten die U-Bahn in die Nähe legen – und zack, fällt er ein wie das kölner Stadtarchiv. (Wenn es denn zusammenhängt.) Aber das ist ein neues Thema.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de