Christenverfolgung+Wegwerffrauen

Was Christen unter den Islamisten zu leiden haben: http://www.welt.de/politik/ausland/article114060950/Salafisten-aetzen-Christen-offenbar-Kreuze-aus-Haut.html

Pakistan: Verhafteter Christ wurde freigelassen, nachdem der Ankläger zugegeben hatte, ihn fälschlich der Blasphemie beschuldigt zu haben. http://www.idea.de/detail/menschenrechte/detail/pakistan-pastor-aus-gefaengnis-entlassen.html Nun, so könnte man denken, ist alles in Butter – Friede, Freude, Eierkuchen. Doch dem ist nicht so: Was dieser arme Mann alles erleiden musste von seinen muslimischen (oder islamistischen?) Widersachern… – und wer in Pakistan frei gesprochen wurde, ist nicht unbedingt frei, viele müssen danach untertauchen. Ein 65 jähriger Christ starb aufgrund der Folter durch Polizisten. Warum? Er wollte Informationen nicht preisgeben über den Verbleib der muslimischen Frau seines Sohnes – denn Muslima ist es verboten, Christen zu heiraten: http://www.persecution.org/?p=42087

Nachdem die Schweizer Christin ein Jahr lang im Jemen entführt worden war, kommt sie nun frei: http://www.idea.de/detail/menschenrechte/detail/schweizer-christin-kommt-nach-fast-einem-jahr-frei.html

Frauen werden aus Indien, Bangladesch, Pakistan von dort stämmigen Männern in den Westen gelockt, geheiratet – sitzen gelassen. Sie sind in ihrer alten Gesellschaft wertlos – man muss das nicht einmal in Anführungszeichen setzen: http://www.kybeline.com/2013/03/02/die-wertlosen-wegwerfehefrauen-aus-pakistan-indien-oder-bangladesh/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de