Abschiedsworte des Papstes

Abschiedsworte, wiedergegeben in diesem Artikel: http://www.welt.de/politik/ausland/article114019601/Benedikts-letzter-Flug-mit-dem-Papakopter.html

>Jetzt aber sei vor allem die Zeit des Dankes gekommen, in der er allen ein Wort Romano Guardinis hinterlassen wolle, das ihm besonders teuer sei. „Die Kirche ist keine erfundene Institution, die am Tisch erschaffen wurde, sondern eine lebendige Realität. Sie lebt entlang dem Lauf der Zeit auf die Zukunft gerichtet, wie jedes Lebewesen, und verändert sich. Und doch bleibt sie immer dieselbe. Ihr Herz ist Christus.“<

Impressum auf www.wolfgangfenske.de