Emotionaler Abschied

Ein emotionaler Abschiedsartikel von Papst Benedikt XVI.: http://www.kath.net/detail.php?id=40306

Aus dieser Rede (http://www.kath.net/detail.php?id=40302):

>Wie Petrus und die Jünger im Boot auf dem See von Galiläa wußte ich, der Herr ist im Boot, es ist sein Boot. Er führt das Schiff der Kirche. Nichts kann diese Gewißheit verdunkeln. Liebe Freunde, ich lade euch ein, in diesem Jahr des Glaubens euer Vertrauen in den Herrn zu erneuern; sein Arm hält uns, auch und gerade in der Mühsal.<

Was sagen wir hierzu? http://www.idea.de/detail/frei-kirchen/detail/benedikt-xvi-hinterlaesst-grosse-oekumenische-ernuechterung.html Nichts. Ich habe schon gesagt, dass man doch nicht erwarten konnte, dass der Papst evangelisch werden würde. Solche Erwartungen sind auch ein Rückfall in die alten Muster: http://www.evangelische-religion.de/oekumene-modelle.html

Und diesen Zeitgeist-Fan kommentiere ich nun wirklich nicht: http://www.katholisches.info/2013/02/25/trauer-der-rebellen-ring-eifels-abrechnung-mit-papsttreuen/ (Nachtrag: http://www.kath.net/detail.php?id=40348)

Impressum auf www.wolfgangfenske.de