Salafisten+Evangelikale

LOL – da hat ein Rüdiger Lohlker, Religionswissenschaftler, gemeint, dass Salafismus Ähnlichkeiten mit Evangelikalen haben würde – so die Umkehrerfahrung. Als dann der Interviewer fragte: „Können sie sich vorstellen, dass jetzt evangelikale Christen aufschreien, wo diese doch heftige intellektuelle Gefechte gegen die Salafisten führen?“ antwortete er: „Das ist mir klar. Aber für den Wissenschaftler ist das nicht relevant.“ Das ist echt witzig. Mangel an Differenzierungen damit zu kontern, dass das Wissenschaft sei – ist echt lustig. Eine Fliege fliegt – auch der Vogel fliegt. Wissenschaftlich ist ein Unterschied nicht relevant. http://www.christundwelt.de/themen/detail/artikel/evangelikale-des-islam/ Was wir doch für tolle Wissenschaftler haben!

Ebenso sind die Salafisten eine „Reformation eigener Art“ – klar, und Bin Laden war eine Art Luther? Und die Vorstellungen, wie Muslime von Gewalt abzuhalten sind… – lebt der im Wolkenkuckucksheim?: „Schon im Vorfeld muss ein Islambild etabliert werden, das gefährdete Personen von Gewalt abhält. Man könnte zum Beispiel attraktive Internetplattformen aufbauen, die den einfachen Gedankengebäuden von Gewalttätern ein realistisches und religiös verantwortetes Bild entgegensetzen.“ Solche Internetplattformen gibt es noch nicht? Natürlich gibt es sie. Doch leider, leider, leider, schauen sich die Kampf begeisterten jungen Männer und Mädchen diese Internetplattformen nicht besonders gern an. Woran das wohl liegt? Und er – als Religionswissenschaftler – will Muslimen sagen, was ein religiös verantwortetes Bild ist? Das ist doch überheblich, sorry, Herr Religionswissenschaftler.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de