Welt verzerrt wahrnehmen

Was ist Wirklichkeit? Dieses verzerrte Bild ist auch Wirklichkeit – eben aber nur als verzerrtes Bild:

P1030149 - Kopie

Die Wirklichkeit hinter diesem Bild sieht so aus:

P1030149

Aber ist das die Wirklichkeit? Das ist nur die Wirklichkeit aus dieser Perspektive. Aus einer anderen sähe sie ganz anders aus. In den Pflanzen selbst sieht es wieder ganz anders aus: Säfte strömen…

Ich habe so meine Schwierigkeiten mit Menschen, die anderen ihre Weltsicht aufzwingen wollen. Sie ist immer nur eine Perspektive unter vielen, vielen anderen. Wir Menschen sind begrenzt. Auch Wissenschaftler – sie sind auch nur Menschen, wie gute Wissenschaftler wissen.

Aber das heißt nun nicht, dass man seine Weltsicht nicht standhaft vertreten soll, argumentativ, das heißt auch nicht, dass jegliche Phantasie gleich viel zählt und richtig ist, nur weil einer behauptet, dass dem so ist. Argumentativ bedeutet freilich, dass keiner bestimmt, was als Argument zu zählen hat, was nicht.

Wirklichkeit wie ich sie wahrnehme bedeutet, dass das zweite Bild nicht nur einen Fotografen verrät, sondern dass die Pflanze auch auf einen Schöpfer hinweist. Meine Wirklichkeit, meine Weltwahrnehmung ist unmittelbar damit verbunden, dass sie hinter der Schöpfung den Schöpfer wahrzunehmen vermag. Warum? Weil es ihn gibt, sage ich, sagen wir. Wie der Fotoapparat auf einen Konstrukteur verweist – so die Pflanze auf einen Schöpfer, der Schönheit liebt.

Übrigens: Das Bild stammt aus dem letzten Jahr. In diesem Jahr ist es noch nicht so weit. Leider.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de – www.predigten-wolfgangfenske.de