Kirche hoch 2

Der Kongress Kirche hoch 2 tagte vom 14.-16.2. http://www.idea.de/detail/frei-kirchen/detail/oekumenischer-kongress-neuer-schub-fuer-die-kirche-der-zukunft.html 1300 Evangelen und Katholen nahmen daran Teil. „Über Soziale Netzwerke wie Facebook beteiligten sich rund 100.000 Menschen.“ Zu dem Kongress, dem es um die Zukunft der Kirche ging, s. auch: http://www.kirchehochzwei.de/cms/

Im Zusammenhang dieses Kongresses wurde auch der religiöse Analphabetismus beklagt. http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft.html?&news[action]=detail&news[id]=6314 Dazu ist freilich zu sagen: Dieser wird von manchen nicht christlichen Gruppen auch dadurch gefördert, dass man sagt, dass Religionen, insbesondere auch das Christentum nur lächerlich seien und man sich darum damit gar nicht beschäftigen müsse. Ich hoffe, dass sich gegenüber diesem „neuen Atheismus“ wie neulich schon geschrieben, der Atheismus durchsetzt, der nachdenklicher ist, der wirklich argumentiert, der auch Probleme der Menschheit mit den Religionen gemeinsam anpackt, statt sich als die naive Problemlösung schlechthin (Religionen sind für Kriege verantwortlich) anzupreisen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de –  www.predigten-wolfgangfenske.de