Al Qaida+Brutales Vorgehen

In Al Qaida Malis war das brutale Vorgehen nicht gerade Konsens. http://www.welt.de/politik/ausland/article113657191/Auspeitschen-von-Frauen-loest-Streit-bei-al-Qaida-aus.html Man hat ein Papier gefunden, in dem unterschiedliche Meinungen deutlich werden. Interessanter finde ich jedoch diese Aussage, dass man weiter aktiv bleiben will, dass „die Terrorgruppe zu kurzfristigen ideologischen Zugeständnissen bereit ist, um Verbündete zu gewinnen.“ Hier wird es gesagt. Beachtet man das?

In Ägypten ist der Teufel los – darf man das angesichts dieser brutalen Infos nicht sagen? http://frontpagemag.com/2013/raymond-ibrahim/the-epidemic-of-sexual-harassment-and-rape-in-egypt/ Eine Araberin: Israelische Männer entführen uns nicht – aber die arabischen Männer. http://www.israelandstuff.com/female-arab-muslim-keep-it-real-jews-dont-rape-us-arab-men-do Manchen in diesen Ländern geht ein Licht auf.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de