Syrien+Türkei-Wasserdieb

Ich habe schon länger nichts mehr zu Syrien gesagt. Sie kämpfen und kämpfen. Jeder sucht seine Vorherrschaft zu bekommen. Jeder versucht es in und mit Propaganda. Dazu ein Bericht – der selbst wahrscheinlich propagandistisch ist: http://www.spiegel.de/politik/ausland/die-syrien-falle-ard-zeigt-neue-dokumentation-ueber-assad-a-883100.html Meine Meinung dazu habe ich schon häufig mitgeteilt. Das Verhalten des Westens war falsch, es hat auf die falschen Pferde gesetzt, es hat durch die falsche Politik ermöglicht, dass eine brutale Gruppe Minderheiten regelrecht abschlachtet. Jetzt ist das Land vielfach zerstört. Wer auch immer am Ende siegen sollte, das Land wird eines der Armenhäuser der Welt werden, weil weiterhin jeder gegen jeden kämpfen wird. Islamisten gegen freiere islamistische Gruppen, die wieder alte Anhänger des Regimes und gegen Christen und Alawiten. So kann sich ein relativ blühendes Land selbst zerstören – und der Westen hat den Ruhm, sich daran mit beteiligt zu haben, eingespannt von den sunnitischen Staaten, denen Assad ein Dorn im Auge war.

Bekommen die syrischen Aufständischen nicht genug Geld, dass sie das Land plündern müssen um an Geld für Waffen zu kommen? Washingtonpost

Ich wäre auch mit Blick auf die Zukunft vorsicht, was die Türkei betrifft. Es ist möglich, dass es auf kurz oder lang zu einem Konflikt um das Wasser kommt, denn der Irak verdurstet – nicht zuletzt auch darum, weil die Türkei diesen Staudamm bzw. diese Staudämme hat/baut: http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/duerre-satellit-zeigt-grundwasser-schwund-im-mittleren-osten-a-883062.html Zu den Staudämmen: http://www.planet-wissen.de/laender_leute/tuerkei/anatolien/anatolien_staudamm.jsp Das ist eine Großmachtpolitik, die über Leichen geht. Und hier ist die EU und wenn es zu einem Krieg der Verdurstenden kommt, die NATO mit im Boot – im Boot des Unrechts. Abgesehen von den anderen Folgen (Archäologisch, Umweltschutz…): http://www.stopilisu.com/front_content.php Es hilft nicht, zu beklagen, dass der Irak kein Wasser mehr hat, wenn das Problem von einem großmannsüchtigen Staat verursacht wird.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de