Diebs-Traditionen der Tzigane?

Das ist ja eine Nachricht! Da tritt der Asylpfarrer aus Stuttgart dafür ein, dass man die kriminelle Tradition der Roma beim Strafmaß mit berücksichtigen solle, denn man könne solche Traditionen nicht gleich kriminalisieren: http://www.jungefreiheit.de/Single-News-Display-mit-Komm.154+M53a1625db4d.0.html Ich finde das sehr interessant: Der Fragesteller fragt, warum man nicht mehr Zigeuner sagen dürfe und dass man auch Sinti und Roma mit Diebstahl verbinde. Dann sagt der Pfarrer: „Das ist leider so. Und wenn man sich in die Kulturgeschichte reinarbeitet, dann stellt man fest, dass zum Beispiel Betteln bei den Roma als ganz normaler Beruf gilt. Da gibt es nicht nur den Schmid… sondern neben dem Pferdezüchter auch den Pferdedieb.“ Klartext: Leider werden sie mit Diebstahl verbunden – obwohl das Stehlen ein Beruf ist. Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.

Apropos „Zigeuner“: Eine Ausstellung von Sinti/Roma heißt: „Typisch `Zigeuner´?“ http://www.stolpersteine-stuttgart.de/index.php?docid=813 – Und wenn der Pfarrer das meint, was er sagt, macht er die „Zigeuner“ nicht zum Opfer der Vorurteile? Sicher nicht: Wer sich für Sinti/Roma einsetzt, der darf ihre Diebestradition nennen – bei allen anderen ist das ein Vorurteil. Das kennen wir auch sonst aus unserem Europa: Der linke Hollande darf Islamisten bekämpfen, da er ein Menschenfreund ist – der rechte Sarkozy darf das nicht, weil er damit zeigt, was für ein Rassist er ist. Auf Muslime, die islamkritisch sind, stürzen sich alle und berichten munter – auf einen Nichtmuslim, der islamkritisch ist, zeigen sie mit dem Finger: Islamophob! Diese Schizophrenie unserer Gesellschaft ist doch faszinierend. Echt faszinierend.

Übrigens heißt die Vorurteil belastete Sicht von Sinti/Roma: Antiziganismus. Statt Zigeuner bzw. Sinti/Roma sagt man wohl dann: Tsigan, das kommt aus dem französischen und heißt: Zigeuner. Das darf man aber nicht sagen, sondern wohl nur Tzigane.

Meine Sicht zu der Frage: http://blog.wolfgangfenske.de/2012/10/22/nicht-klagen-helfen/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de