SPD ohne Fachleute

Diesen Artikel muss man sich im Hirn zergehen lassen: Gabriel – der SPD-Gabriel – ist für die doppelte Staatsbürgerschaft, weil es unmenschlich sei, zu verlangen, die alte Staatsbürgerschaft aufzugeben. Ebenso sollten Türken nicht nur „sinnlose“ Ministerien wie das Integrationsministerium übernehmen, sondern: Finanz-, Wirtschafts- oder Justizministerium. http://www.sabah.de/de/wir-verlangen-dass-turken-vergessen-dass-sie-turken-sind.html Wenn das stimmt, was da in der Zeitung steht, dann sieht das ganz so aus, als hätte die SPD keine geeigneten Menschen mehr, die genannten Ministerien zu besetzen und fordern nun von den Türken, dass sie ihre fähigsten Menschen, denke ich mal, nach Deutschland schicken, zumindest für eine Weile, denn durch die doppelte Staatsbürgerschaft können sie ja nach Absolvierung des jeweiligen Amtes als Minister wieder zurückkehren. Das ist ein toller Schachzug unseres SPD-Gabriel, den Geburtenengpass oder den Engpass an Fachleuten in den eigenen Reihen zu umgehen. Wow!

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „SPD ohne Fachleute“

  1. „Politik 08:55 Uhr 165
    Verprügelt, missbraucht, entführt….Gabriel wurde von seinem Nazi-Vater geschlagen
    Prägende Erfahrungen: Der SPD-Parteivorsitzende hat eine schwere Vergangenheit hinter sich. Vom Vater, einem überzeugten Nazi, wurde er geschlagen und entführt. Die Liebe seiner Mutter half ihm, das Martyrium zu bewältigen.» “
    So eine Presseinformation am 16. Januae dieses Jahres.
    Und heute -s. Blog-Info:
    „Gabriel – der SPD-Gabriel – ist für die doppelte Staatsbürgerschaft, weil es unmenschlich sei, zu verlangen, die alte Staatsbürgerschaft aufzugeben. Ebenso sollten Türken nicht nur “sinnlose” Ministerien wie das Integrationsministerium übernehmen, sondern: Finanz-, Wirtschafts- oder Justizministerium.“
    Frage taucht auf beim Echolt: Folge der Nazi-Prügel?

Kommentare sind geschlossen.