Von Kirche zu Moschee

In Hamburg wird aus einer Kirche eine Moschee. Man habe das nicht vorangetrieben, aber dadurch bleibe die ehemalige Kirche ein Gotteshaus, soll die Bischöfin Fehrs gesagt haben http://www.idea.de/detail/thema-des-tages/artikel/kontroverse-wenn-eine-kirche-zur-moschee-wird.html Linke, Grüne und co. sind über diese Umwandlung begeistert – Christen nicht besonders. Es sieht – das entnehme ich dieser in idea dargestellten Diskussion – so aus, als würden sich die Kirchen kaum Gedanken darüber machen, was aus den überflüssigen Kirchen werden solle. In den Kirchen arbeiten doch viele schlaue Menschen – vielleicht sollte man sich ein Konzept überlegen, bevor man immer von Fall zu Fall vor vollendete Tatsachen gestellt wird. Aber vielleicht macht man sie sich – weiß das jemand?

Moschee in Köln: Streit über Streit: http://www.welt.de/regionales/koeln/article113487426/Die-Zentralmoschee-Koelns-mangelhafte-Grossbaustelle.html Uhde-Moschee in München: Katar ist im Boot. Warum wohl?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de