Heiligsprechung

800 der von Türken im Jahr 1480 ermordeten Christen werden heilig gesprochen: http://www.katholisches.info/2013/02/08/800-martyrer-von-otranto-werden-heiliggesprochen-moslemisches-massaker-von-1480/ Trotz der angedrohten Ermordung blieben sie ihrem Glauben treu und wurden ermordet – wie auch ein Muslim, der aufgrund der Standhaftigkeit der Christen seinen alten Glauben aufgegeben hatte. Die anderen Bewohner von Otranto wurden als Sklaven verkauft bzw. im Umland wurden weitere 17000 ermordet. Was sagen die Märtyrer vor Gottes Thron? Vergib dem gottlosen Mehmed II. und seinem Feldherrn, Gedik Ahmed Pasha, denn sie wissen nicht, was sie tun.

Warum macht der Papst das, obgleich das als islamophob, als Kriegstreiberei usw. usw. ausgelegt werden kann? Ich denke: Christen, wie diese 800 zeigen: Wir passen uns nicht immer den Zeitströmungen bzw. den jeweils herrschenden Machthabern an, sondern tun das, was wir für richtig halten und wann wir es für richtig halten: in Liebe und Verantwortung. Vor allem dann, wenn der Druck kommt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de –  www.predigten-wolfgangfenske.de