Annegret Puttkammer

Eine interessante Einstellung der Pröpstin Annegret Puttkammer (EKHN). Unter der Überschrift „Kirche und Evangelikale sollten zusammenrücken“ heißt es:

>Die verschiedenen Strömungen im Protestantismus sollten nach innen durchaus „heftig streiten“, aber nach außen zeigen: „Wir gehören zusammen.“ Denn nur wenn die Christen als „gemeinsame gesellschaftliche Kraft“ aufträten, würden sie gehört. Puttkammer begrüßte, dass das kirchenpolitische „Lagerdenken“ schwinde.<  http://www.idea.de/detail/frei-kirchen/detail/kirche-und-evangelikale-sollen-enger-zusammenruecken.html Da sage noch einer, dass sich in der Evangelischen Kirche nichts ändere.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de –  www.predigten-wolfgangfenske.de