Antikatholische Medien

Mag jemand einen Beleg für die antikatholischen Manipulationen unserer Medien? Der schaue sich das Bild an: http://www.stern.de/panorama/nach-kirchenskandalen-koelner-kardinal-meisner-beklagt-katholikenphobie-1968165.html und mache sich seine Gedanken zur empörten Ablehnung der Aussage, dass eine Stimmung erzeugt werde, die gelegentlich an Pogrome erinnere. Die Diskussion der letzten Tage zeigte nämlich genau das auf – auch mit Blick auf Lohmann. Ich finde das sehr interessant, dass diese empörte Zurückweisung der genannten Aussage eben gerade zeigte, wie es medial funktioniert, eine Pogromstimmung gegen Andersdenkende zu erzeugen: mit Hilfe von Bildern, Falschaussagen, Diffamierungen…. Und just treten viele aus der Kirche aus. Das Ziel ist erreicht. Schwächung der Kirche. 43% der Deutschen trauen Medien: http://www.welt.de/wirtschaft/article113432065/Diesen-Institutionen-vertrauen-die-Deutschen.html LOL

Über die Nachrichten im Fernsehen: Durch die Bilder übermitteln sie dem Zuschauer mehr Emotion als Information: http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2013_01_10_viel_sehen_wenig_wissen.php

Impressum auf www.wolfgangfenske.de