Pille danach

Ein lesenswerter Beitrag: „Klar, da tobt die Menge“ – zum Thema „Pille danach“ von Linda Noé: http://www.kath.net/detail.php?id=39960

>Nein, man kann es niemandem von oben herab befehlen, Heldentaten oder Übermenschliches zu vollbringen, und Heiligkeit kann man nicht erzwingen. Wir müssen die Menschen begleiten und ihnen die Möglichkeit geben, Jesus in Person, in Liebe UND Wahrheit unverwässert zu begegnen- und da muss sich jeder von uns selbst an der Nase nehmen, der sich Christ nennt und anderen Hilfe im Glauben, und kein Hindernis sein soll. Ohne diese lebendige Beziehung zu Jesus ist es eben nicht möglich, so manchen steinigen Weg im Leben zu gehen!<

Zu der Wirkung der „Pille danach“ s. die Stellungnahme von Gynäkologen und Frauenärzten: http://www.bvf.de/pdf/fachinfo/130205_final_EC_update_18_5.2.2013%5B1%5D.pdf Sie verhindert den Eisprung und ist nicht dazu da, eine Schwangerschaft abzubrechen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de