Esoterik

Volkshochschulen als Handlanger esoterischer Gruppen: http://blog.psiram.com/?p=10767 Nicht nur die Volkshochschulen locken mit Absonderlichem (ach, wie wird mir wunderlich, so besonders absunderlich – stammt das oder ähnlich nicht von Wilhelm Busch – Fips der Affe?), sondern auch an Universitäten macht sich dieses bunte Völkchen mit seinen Phantasien breit: http://www.sueddeutsche.de/wissen/esoterik-an-deutschen-hochschulen-lasst-die-nymphen-tanzen-1.1240704 und http://www.sueddeutsche.de/wissen/esoterik-an-der-viadrina-zu-tief-in-die-roehre-geschaut-1.1353433 Und wie sieht es an den Schulen aus?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Esoterik“

  1. „Fips der Affe“ blieb nüchtern. Nein, es war der Zweibeiner „Hans Huckebein“, dem so „wunderlich und so leicht und so absunderlich“ wurde: Kein Wunder bei einem Rabenvogel, der zu tief ins Glas geguckt hat.
    Einen guten Tag wünscht allen Wilhelm Busch Freunden das
    Echolot

Kommentare sind geschlossen.