Kirchensteuer

Wenn man bei Google und co. Kirchensteuer eingibt, kommt man meistens auf irgendwelche atheistischen Seiten, die einen damit begrüßen, dass die Kirchensteuer nur zu einem geringen Teil für soziale Aufgaben verwendet werden. Eine recht umfassende Darstellung des tatsächlichen Sachverhaltes alles rund um die Kirchensteuer findet man hier: http://www.steuer-forum-kirche.de/kist2009.pdf : „Die Kirchensteuer. Eine kurze Information“ – allerdings hat die kurze Information 58 Seiten. Damit ist freilich jeder, der auf oben genannte Kurzfassungen atheistischer Seiten abfährt, überfordert. Wer allerdings ziemlich viel, was mit dem Thema in der Gegenwart zu tun hat, erfahren will, ist hier gut aufgehoben. Freilich muss bei dem Thema Kirchensteuer auch die geschichtliche Entstehung berücksichtigt werden, ebenso hängt sie mit der gesamten Frage unseres gesellschaftlichen Systems zusammen. Auch das finden wir unter dem genannten Link. Warum ist der Beitrag so ausführlich? Allein schon das Subsidiaritätsprinzip, das unsere Gesellschaft bestimmt, zu erklären, ist nicht unbedingt kurz und bündig zu bewerkstelligen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de –  www.predigten-wolfgangfenske.de