Rot-Grün+Schwarz-Grün

Ob die Grünen gut beraten sind, sich unselbständig zu machen, indem sie sich nur an Rot anlehnen? Sie wissen doch selbst, wie viel Überschneidungen sie mit Schwarz haben. Nun, diese Frage wird sich auch http://www.welt.de/politik/deutschland/article113151919/Ein-Gruener-traut-sich-nicht-nur-rot-gruen-zu-denken.html stellen. Aber wahrscheinlich sagt man sich in der Grünen Zentrale: Wir müssen Wahlkampf machen – und wir machen ihn mit der Anlehnung an Rot. Dabei bleibts. Basta. Da müssen dann die freieren Grünen halt in die Röhre gucken. (Wo kommt der Spruch eigentlich her?: Der Jäger schaut beim Dachsbau in die Röhre, ins Leere – habe ich gerade gelernt.)

Impressum auf www.wolfgangfenske.de