Dänemark nicht rassistisch+ Islamkritik ist kein Verbrechen

Das ist eine interessante Studie: Dänen sind nicht rassistisch. Studien, die andere Ergebnisse vorweisen, würden nicht wissenschaftliche Standards einhalten – und diese folgende Aussage stellt den Wissenschaftlern ein Armutszeugnis aus: „Die Wissenschaftler kümmern sich nicht darum, dass ihre wissenschaftlichen Fehler entdeckt werden könnten, weil sie zu den Erretteten predigen. Sie alle haben die politisch korrekte Sicht und stimmen darin überein, dass Dänemark zu einem rassistischen Land geworden ist.“ http://europenews.dk/de/node/63155 Auf solche Wissenschaftler, die ihren Zeitgenossen nur nach dem Mund reden, kann die Welt verzichten. Ärgerlich, äußerst ärgerlich, weil sie die Wissenschaft durch Ideologie erniedrigen.

Übrigens ist auch in Österreich Islamkritik kein Verbrechen: http://www.geertwilders-supporters.at/%C3%B6sterreich-news/islamkritik-kein-verbrechen/ Oder doch? „Gates of Vienna“ scheint – von Google? – abgeschaltet worden zu sein: http://korrektheiten.com/2013/01/20/gates-of-vienna-abgeschaltet/

Auch Islamkritikern gegenüber muss sich das ZDF an das Recht halten: http://www.pi-news.net/2013/01/mannheimer-siegt-im-rechtsstreit-gegen-zdf/#more-301441

Impressum auf www.wolfgangfenske.de