Yoga-Gefahr

Über ein Buch, das wütende und zustimmende Reaktionen hervorrief: Es stellt die Gefahr von Yoga dar: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/yoga-und-die-gefahren-us-autor-legt-sich-mit-yoga-fans-an-a-877357.html Es werden hier nur die körperlichen Gefahren dargestellt,dermaßen, dass, wenn einer übertreibt mit seinen sportlichen Übungen, Probleme bekommen könne. Sicher bringt Yoga so manchem Menschen mehr Ruhe usw. Aber man sollte auch davor warnen, die Psyche zu überdehnen. Wenn es um mehr als darum geht, zur Ruhe zu kommen, kann auch die Psyche einen Riss bekommen, nicht nur die Halsschlagader. Die Auswirkungen der yogaisierten Psyche auf den Körper ist meinen Beobachtungen zufolge auch nicht zu unterschätzen. Freilich ist Ottilie Normalverbraucherin davon wohl kaum gefährdet. Sondern auch hier nur diejenigen, die kosmisch spiritualisiert übertreiben.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Yoga-Gefahr“

  1. Oh nein. Ich kann dem Artikel nicht ganz trauen.
    Yoga war schon immer ein gesunder und entspannender Sport.
    Es ist gut für die Psyche und beruhigt.
    Das ist nicht einfach so daher gesagt, sondern stammt aus meiner eigenen Erfahrung.
    Deshalb schockt mich der Beitrag schon ein wenig :/

Kommentare sind geschlossen.