Intelligent Design

In dem folgenden Beitrag wird hervorgehoben, dass ein bekannter atheistischer Philosoph sich für die Beachtung von Intelligent Design stark macht: http://www.apologetics.org/ThomasNagelCallsIntelligentDesignScientifica/tabid/165/Default.aspx Warum nicht? Intelligent Design sieht sich von Haus aus als nicht religiös an – wird nur von manchen Gruppen religiös interpretiert – nicht zuletzt darum, weil manche Christen sie eher akzeptieren können als die Evolutionstheorie. Manches ist komplizierter als sich so mancher denkt.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Intelligent Design“

  1. Hoffentlich ist das – endlich – ein Dammbruch in der geistig geschlossenen Welt der Darwinisten. Eine Welt, die man nicht anders als FUNDAMENTAL-RELIGIÖS bezeichnen kann: eine Religion, welche die Materie und den Zufall „verehrt“ (bzw diesen ALLE Schöpferkraft zutraut)

    Hoffnung wegen dem Satz: „to consider that intelligent design may be a valid scientific approach to understanding how DNA and the complex chemical systems of life came to attain their present form

    Natürlich wird Naturwissenschaft niemals den biblischen Schöpfungsbericht direkt beweisen. Aber Naturwissenschaft kann sehr wohl beweisen, daß – in unserem Universum – aus Materie allein und ihren möglichen Zufallskonstellationen in 13,7 Mrd Jahren NIEMALS so ein komplizierter, komplexer Text wie etwa die DNA entstehen konnte.

    Weder die DNA eines Bakteriums, noch die Stücke neuer DNA um nächsthöhere Lebewesen zu beschreiben und zu steuern.

    Rein naturwissenschaftlich folgt zwingend, daß es eine INTELLIGENZ außerhalb unserer Materie gegeben haben muß, welche INFORMATION in die Materie hineingegeben hat.

    Diese „Intelligenz(en)“ zu identifizieren als unseren dreifaltiger Gott, als Jahwe, als Wort Gottes (Jesus) oder Geist Gottes – das wird dem Glauben vorbehalten bleiben.

    Das Problem sind die verstockten Darwinisten: sie verkrampfen sich gegen die – naturwissenschaftlich beweisbare – Wahrheit, daß es so eine außermaterielle Intelligenz gegeben haben muß.

    Wenn dort jetzt durch Prof. Nagel etwas Bewegung hineinkommt, ist das sehr zu begrüßen.

Kommentare sind geschlossen.