Am EU-Tropf

Die Palästinenser leben am Tropf der EU – nicht an dem der arabischen Freunde, die doch so sehr solidarisch mit Palästinensern sind?: http://kurier.at/wirtschaft/wirtschaftspolitik/palaestina-steht-am-rande-des-bankrotts/2.444.450 Sie brauchen das Geld wohl eher für die Islam-Mission in Europa und Ostafrika. Und finanziert die EU einen harmlosen Kleinstaat, der sich allein nicht helfen kann? Klein: ja; sich selbst nicht helfen: ja; harmlos? Nein. Er will Israel auslöschen – und die EU hilft dabei. Wie dem Kosovo: Klein, nicht überlebensfähig, aber voller Kampfgeist gegen die Serben. Ach, EU, die Natter an der Brust mit Liebe groß gezogen. Natürlich sollte man den Menschen dort helfen – aber soweit ich sehe, geschieht das einfach so, ohne Bedingungen.

Apropos EU: Demokratie muss auch die EU-Führung immer wieder lernen – sieht zumindest so aus: http://www.netz-trends.de/id/2304/EU-will-anwaltliche-Vertraulichkeit-in-Strafverfahren-kippen–BRAK-Bundesrechtsanwaltskammer-wehrt-sich-/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de