Religion und Öffentlichkeit

Über ein Buch, das erschienen ist: Eduardo Mendieta und Jonathan VanAntwerpen(Hgs): Religion und Öffentlichkeit: Dokumnetation eines New Yorker Philosophen Symposiums 2009, Suhrkamp 2012: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/lesart/1968077/ Aus der Rezension ein Zitat: „Das Festhalten am vermeintlichen Konflikt von Gesellschaft und Religion erklärt er (sc. Charles Taylor) als Fortleben eines `Mythos der Aufklärung´. Hierzu zählt er auch die Meinung, dass `Religion als mangelhafte Form der Vernunft´ anzusehen ist.“

Impressum auf www.wolfgangfenske.de