Syrien+Salafisten+Klöster zerstören

Ratet einmal, für wen der Salafisten-Kongress in Berlin Gelder sammelt? Für die Gotteskrieger in Syrien, die massivst Christen verfolgen: http://www.welt.de/politik/deutschland/article112445588/Salafisten-Fuehrer-wollen-in-Berlin-predigen.html Wer da in Syrien nicht alles Hand in Hand gegen Assad kämpft, ist schon erstaunlich. Sind wenigstens noch die Russen gegen die Islamistisierung Syriens?

Übrigens heißt es, dass sich Islamfeindlichkeit in Deutschland ausbreite – es wird vom „religiösen Rassismus“ gesprochen, der auch „im Lager der Wohlhabenden und Reichen verbreitet sei“ – und so fordert Mazyek einen jährlichen Rassismusbericht: http://www.20min.ch/ausland/news/story/Islamfeindlichkeit-breitet-sich-in-Deutschland-aus-19988940

Albaner aus dem Kosovo dürfen in Serbien das machen, was sie seit Jahren im Kosovo machen: Christliche Gebäude zerstören: http://europenews.dk/de/node/62669 Damals hat keiner etwas dagegen gemacht von unseren EU-und US-Leuten und heute wird keiner etwas dagegen machen. Also: Kosovo-Albaner dürfen das. Nur dürfen die Islamisten in Mali keine alten Gebäude zerstören. Nein, das dürfen sie nicht, aber alte Klöster in Serbien – das dürfen sie. Ich hatte vor ein paar Monaten schon dieses ergreifende Video im Blog: http://blog.wolfgangfenske.de/2011/10/27/schmerz-kosovo/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de