Syrien + Ägypten

Was die Christen in Syrien durch Islamisten ertragen müssen – und das wird auch durch den Westen noch unterstützt! – ist äußerst schlimm: http://www.katholisches.info/2013/01/02/islamisten-enthaupten-christen-und-werfen-ihn-hunden-zum-fras-vor-mutter-agnes-mariam-kritisiert-westen-fur-unterstutzung-islamistischer-banditen/ Wann wacht der Westen endlich auf und erkennt, was für eine Natter er dort heranzüchtet? Auch wenn das Ansehen grausamer Videos von den Untaten der islamistischen Mördern vielleicht bei dem einen oder anderen zur Folge hat, dass er die islamische Welt nicht mehr aus der rosaroten Perspektive seiner Weltanschauung betrachten kann, werde ich sie nicht bringen. Wer nur will, kann sie woanders finden, aber nicht in meinem Blog.

Ist der Westen unter der Führung der Obama-USA schon längst bewusst Partei? Nicht, weil er zu blöd ist und von den Islamisten an der Nase herumgeführt wird, sondern weil Obama-USA ein Interesse daran haben, dass die Islamisten dort die Oberhoheit bekommen? Wenn da etwas Wahres dran ist, dass die Muslimbrüder von den Obama-USA 1,5 Milliarden Dollar bekommen haben, dann ist das schon eine – Mithilfe an einem Verbrechen, vor allem auch dann, wenn die Muslimbrüder Terrorgruppen in der ägyptischen Wüste ausgebildet haben sollen: http://europenews.dk/de/node/62602 : Ägyptische Anwälte klagen gegen die Muslimbrüder. Wenn dem wirklich so sein sollte, dann versteht man auch das Engagement der Obama-USA in Syrien – und die gesamten Europäer wurden vor den Karren der Obama-USA gespannt. Es wird spannend. Vor allem: Hat das und das, was dem folgt, sicher viel Nahrung für Verschwörungstheorien (denn die Obama-USA und die Muslimbrüder werden dem Treiben des ägyptischen Staatsanwaltes dann sicher nicht einfach nur ruhig zusehen).

Impressum auf www.wolfgangfenske.de