Indien+Frauen

Ein Artikel über das Thema Frauen in Indien: http://www.welt.de/politik/ausland/article112420536/Eva-necken-Aggressionen-ueberschuessiger-Maenner.html Auch er klammert das Thema Religion aus. Er spricht zwar von der dunklen Seite der Gesellschaft Indiens – aber dass Gesellschaft und Religion engstens verflochten sind, wird nicht deutlich. Religion steckt nur in westlicher Form darin: Warum heißt es gerade „Eva necken“, wenn hinduistische und muslimische Männer Frauen in Indien und Bangladesh sexuell belästigen? http://en.wikipedia.org/wiki/Eve_teasing Hier wird gesagt http://www.welt.de/debatte/kommentare/article112419312/Vergewaltigung-ist-kein-Unglueck-sondern-Unrecht.html dass mit dieser Bezeichnung „Eva“ die Frau als nicht einheimische Frau gekennzeichnet wird, somit „Ärger verdient hat“. Das Leben von Frauen ist nicht allein in Indien oder im Kongo schwer, sondern soweit ich gehört habe, ist auch im südlichen Afrika Freiwild der Männer. Von daher ist Aids auch so weit verbreitet.

Nachtrag: Es ist schlimm, was in Indien jetzt alles ans Tageslicht kommt: http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article112444509/Erneut-toedliche-Gruppenvergewaltigung-in-Indien.html Aber das ist für einen Reinigungsprozess äußerst wichtig. Vor allem dürften auf längere Sicht auch die Ordnungskräfte und Politiker sensibler werden. Freilich gelingt das nur, wenn der Aufschrei der Opfer und potentiellen Opfer laut bleibt.

Impressumauf www.wolfgangfenske.de