Sabatina James

Ein Artikel über Sabatina James, der mutigen Frau, die Christin geworden ist: http://www.kath.net/detail.php?id=39464

Ist im Koran von Allahs Liebe die Rede? Indirekt. Es gibt viele Versuche, das zu begründen warum nicht (mehr) von der Liebe Allahs die Rede ist – vor allem im Vergleich mit der Bibel. So wird dann gesagt: das Wort Barmherzigkeit sei so viel wie Liebe, die Definition von Liebe ändere sich usw. Allah liebt die nicht, die eingebildet sind (Koran 4:36). Indirekt zeige dieses Wort, dass er eben alle anderen liebt. Mag sein. Aber gerade dieser Satz sagt doch das Gegenteil von dem, was wir Weihnachten feiern: So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn in die Welt gesandt hat, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden (Johannes 3,16). Also Gott liebte die Eingebildeten (die Sünder) – und dadurch haben sie einen neuen Weg zu ihm gefunden. Man kann sich natürlich nicht an einzelnen Sätzen festmachen – aber man schaue einmal in der Konkordanz nach, wie häufig das Wort lieben im Zusammenhang mit Gott vorkommt. Auch wenn die Kontexte manchmal in einem spannungsreichen Verhältnis zueinander stehen, so bleibt der Duktus eindeutig. Und von daher ist es für manche Muslime wichtig, dass es die Hadith-kudsi gibt, da begegnet dann hin und wieder das, was im Koran nicht so zu finden ist: http://islam.de/21630_print.php Nach Authentizität fragen – darf auch ein Muslim. Ist ja ein Hadith – und kein Text aus dem Koran, wenn auch ein besonderer. Nun, wer eine Menge solcher Hadith lesen möchte: http://muqith.files.wordpress.com/2010/10/110_hadith_qudsi.pdf – die sind aber zum Teil nicht so zu Herzen gehend wie der, den Mazyek zitiert. Eher koranischer.

Das soll kein Qualitätsvergleich sein. Es kommt nicht auf die Häufigkeit eines Wortes an, sondern, wie schon die Alten erkannten: Es kommt darauf an, welche Auswirkungen es auf das Leben der Glaubenden hat. Das mag dann jede Leserin und jeder Leser selbst überlegen. Für uns Christen ist das eine hohes Ziel.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de