Christliche Blogger

Dieser Artikel spricht über christliche Blogger: http://www.pro-medienmagazin.de/internet.html?&news[action]=detail&news[id]=6118 Rolf Krüger von Jesus.de sagt: >Ein Blog enthalte per Definition („Weblog“ = „Web-Tagebuch“) Unfertiges, Neues, Ungehörtes, Gewagtes.< Nun, das kann man von meinem Blog auch sagen. Doch wird es im Grunde immer schwerer. Warum? Weil mancher Leser im Grunde nur Durchdachtes, nach allen Seiten Abgesichertes, im Grunde Dissertationen in 10 Zeilen haben wollen – wird die „Dissertation“ aber länger und argumentativer, mag man sie gar nicht mehr lesen. Lieber nichts schreiben als Missverständliches veröffentlichen – höre ich nicht selten. Mein Blog ist der Versuch der Quadratur des Kreises.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de