Gesellschaftspolitische Informationen

Gesellschaftspolitisch äußerst anstrengende Themen:

Adoptionsrecht für homosexuelle Paare: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/bundesverfassungsgericht-prueft-adoptionsrecht-fuer-homosexuelle-paare-a-873585.html

Proteste, weil in den Medien gesagt wurde, dass der Amokläufer Autist gewesen sei – Autisten fühlen sich stigmatisiert: http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/newtown-berichterstattung-autisten-verurteilen-stigmatisierung-a-873364.html Hat eigentlich auch jemand protestiert dagegen, dass vom jungen Mann die Rede war? Weiterhin zu diesem Thema: http://www.focus.de/panorama/welt/schuetze-von-newtown-lanzas-mutter-warnte-babysitter-dreh-ihm-nie-den-ruecken-zu_aid_884128.html

Sterbehilfe für Minderjährige in Belgien: http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/belgien-erwaegt-sterbehilfe-fuer-minderjaehrige-a-873619.html

Weder Negerkönig noch der Gott – sondern Südseekönig und das Gott: http://www.spiegel.de/kultur/literatur/kristina-schroeder-liest-nicht-negerkoenig-vor-bei-pippi-langstrumpf-a-873563.html Weil die Märchen zu sexistisch sind, würde ich auch nicht mehr sagen, es kommt der Weihnachtsmann, sondern es kommt das Weihnachtsmensch. Weil Gott Weihnachten (das) Kind geworden ist, sagen wir ab heute also auch das Gott. Und weil Artikel eh unwichtig sind, sagen wir ab heute auch das Baum, der Wolke, das Schröder. Obwohl: Schröder hat Recht: Warum hat unsere Sprache eigentlich den Artikel ausgebildet? Ist der nicht überflüssig? (Nachtrag: Broder zu Schröder: http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article112114240/Frau-Gott-laesst-sich-nicht-alles-gefallen.html)

Was der Papst nicht sagte – aber was interessierte Kreise ihn sagen lassen, um die Öfen der Empörung gegen ihn anzuheißen: http://www.kath.net/detail.php?id=39356

Heilsarmee-Band darf beim ESC singen – darf aber nicht zeigen, dass sie zur Heilsarmee gehört. Warum eigentlich nicht? Die Türkei macht ja sowieso nicht mit. http://www.kath.net/detail.php?id=39348 Ach so, es geht auch nicht um die Türkei: Das könnte auch Atheisten schädigen. Aber da nun durch die Diskussion jeder weiß, wer auf der Bühne steht, wie es in dem Artikel heißt, ist es egal, ob sie mit Heilsarmee-Zeichen auftritt oder nicht. nett finde ich die Aussage: Eine McDonalds-Band dürfe ja auch nicht auftreten. Heilsarmee + McDonalds in einem Atemzug. Ach so, passt schon, McDonalds macht ja auch Sozialarbeit wie die Heilsarmee. 😉

Mehrheit der Russen sollen für eine Verschärfung des Blasphemie-Gesetzes sein: http://www.kath.net/detail.php?id=39346 Wie kommt das? Sie haben genug von der Kommunisten-Diktator in der Sowjetzeit, in der Gott besonders gerne und heftig verhöhnt wurde. Wir hier im Westen kennen das noch nicht so massiv. Die Nazis waren da öffentlich noch vorsichtiger, sie benötigten die Kirchenmitglieder noch als Kanonenfutter. Intern haben sie natürlich atheistisch geredet wie andere auch (Bormann, Hitler, Goebbels…).

Impressum auf www.wolfgangfenske.de