Weihnachten

In die Welt der Zerstörung kam das Gottes-Kind.

In die Welt, in der Menschen übereinander herfallen, kam das Gottes-Kind.

In die Welt, in der Tränen herrschen und Ängste und Lebenssorgen kam das Gottes-Kind.

In die Welt des Spottes, der Erniedrigungen, der Morde und Kriege kam das Gottes-Kind.

In die Welt, in der das Schwache, Verletzliche, Reine zertreten wird, kam das Gottes-Kind.

In diese Welt kam das Gottes-Kind.

Warum?

Damit es Menschen findet, die ihm ähnlich sind.

Sie sind nicht mehr allein, die hungern und dürsten nach Gerechtigkeit,

die sich nach Frieden sehnen, die weinen und trauern.

Sie sind nicht mehr allein.

Gott ist mit ihnen und die Menschen, die ihm dienen.

Bist Du mit dabei?

P10309741

Impressum auf www.wolfgangfenske.de