Gottes Herrschaft + Menschen Einsamkeit

Jesus erwartet die kommende Gottesherrschaft. Die kommende Gottesherrschaft ist bestimmt vom Schalom, vom umfassenden Frieden des Menschen mit sich selbst, mit dem anderen Menschen, mit Gott. Gott möchte, dass es dem Menschen gut geht – und dieser kommende Schalom der Welt Gottes soll Auswirkungen auf die Gegenwart haben. Das heißt: Menschen, die Jesus Christus folgen, sollen schon mit dem anderen Menschen, mit Gott, mit sich selbst so umgehen, wie er es von der Zukunft erwartet. Die Gott lose Gegenwart, denkt die Gegenwart ohne diese Zukunft Gottes. Sie denkt auch die Zukunft ohne den Schalom Gottes. Und das deprimiert, das macht einsam, wirft den Menschen auf seine Jetztzeit.

Dieser Unterschied zwischen Jesus Christus und dem gott-losen Menschen wird in einem Vergleich des Textes von Kafka mit dem verlorenen Sohn deutlich. Kafka: http://www.textlog.de/32095.html Jesus: http://www.barmherzigkeit.info/barmherzigkeit-und-liebe/gleichnis-vom-verlorenen-sohn

Der säkulare Mensch erwartet von seiner Heimkehr, dass er wie der Sohn im Gleichnis mit offenen Armen empfangen wird? Es geschieht auf jeden Fall nicht. Warum wagt er es nicht, an der Tür anzuklopfen, die Tür zu öffnen? Weil er Angst hat, sich zu offenbaren? Er sucht  Heimat, fühlt sich einsam, er hat aber Angst davor, sein Geheimnis zu offenbaren – Angst vor der Umkehr? Angst vor der Gemeinschaft? Er will standhaft seine eigene Einsamkeit bewahren, aushalten, ertragen? Eine neue Art heroischen Lebens. Man besiegt nichts mehr – nur noch seine Sehnsucht. Man möchte im süßsauren Leben der Hoffnung verharren – vielleicht auch aus Angst, enttäuscht zu werden? Hinter der Tür finde ich: das Nichts?

Um das herauszufinden, muss man den Mut haben zu klopfen – vielleicht sogar sehr häufig – oder die Klinke herunterdrücken. Wie? Nicht an seinem eigenen Geheimnis heroisch kleben, sondern Gemeinschaft mit Gott und Mensch zulassen.

Übrigens ergeht es Gott so: Er klopft an unserer Tür – und wer lässt ihn ein?

Tür

Impressum auf www.wolfgangfenske.de