Bundeswehrverband + Siedlungspolitik

Ein kluger Bundeswehrverband: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tuerkisch-syrische-grenze-bundeswehrverband-besorgt-ueber-patriot-einsatz-a-871505.html Er ist nicht begeistert über die Stationierung von Patriots an der türkisch-syrischen Grenze. Ja, der Konflikt wird herbeigeredet. Darum wird der Bundeswehrverband auch gegen die Politik keine Chance haben. Klugheit ist nicht immer gefragt. Und so muss man zusehen, wie Politiker den Keim zu einem Flächenbrand legen. Nur, um Erdogan machtpolitisch aufzurüsten.

Noch zur Siedlungspolitik Israels und zu den Palästinensern. Israel darf Häuser bauen. Meine Frage ist nur – das habe ich gestern nicht herausgestellt: Ist es auch klug? Da denke ich anders als Netanjahu und co. Warum soll man sich durch solche Pläne negativ ins Welt-Rampenlicht stellen? Die Hamas rüstet auf, das Fatahland des Abbas zu übernehmen. Ob es wieder einmal zu Mord und Totschlag unter den Palästinensern kommen wird? Und wenn, dann wird die Welt es wie gehabt nicht wahrnehmen – es sei denn, es kommt zu einer spektakulären Auseinandersetzung. Hat sie es eigentlich wahrgenommen, dass vor kurzem einfach so Palästinenser gelyncht wurden, weil sie für Kollaborateure gehalten wurden? Hat man über die Jahre wahrgenommen, dass Palästinenser einfach so aus politischen gründen von ihren Gesinnungsgenossen ermordet wurden? Nein. Warum denn auch: Die Palästonenser sind die Guten. Hat man es wahrgenommen, dass die westliche Bevölkerung raffiniert hinters Licht geführt wird, um propagandistisch wirksam sein zu können? Nein. Die Blindfüchse des Westens wollen propagandistisch verblendet werden. Übrigens wird die EU wieder Gelder geben, um das, was in den Kampfhandlungen zerstört worden war, wieder aufzubauen. Wäre es nicht billiger, zu verhindern, dass die Palästinenser Waffen ins Land bekommen? Billiger schon. Aber wen interessiert das letztendlich? Dann baut man halt wieder auf. Verschleudert das Geld, das man selbst nicht hat. So viel zum Thema politischer Wahnsinn – den im Grunde keiner aufhalten kann. Oder?

Impressum auf www.wolfgangfenske.de