Abschaum-Dörfer

Was soll ich dazu sagen? Das ist eine Kapitulationserklärung einer Demokratie: http://www.stern.de/politik/ausland/plan-gegen-anti-soziale-buerger-amsterdam-pfercht-unruhestifter-in-abschaum-doerfer-1937282.html Amsterdam will Menschen, die sich sozial nicht einordnen können, in extra-Stadtvierteln unterbringen. Geht das wirklich nicht anders? Früher hat man diese Menschen auf Schiffe gesetzt, damit sie neue Kolonien gründen, oder man hat sie auf Kreuzzüge geschickt usw. Geht es auch heute noch immer nicht anders? Und man sage ja nicht, dass Deutschland besser damit umginge. Soweit ich sehe, gehen wir gar nicht damit um, sondern lassen die betroffenen Mitmenschen damit allein oder sitzen es aus.

Manchmal machen die Einwohner – ob es nur die Zugereisten sind? – ihr Wohnumfeld wohl freiwillig zu solchen „Dörfern“: http://www.spiegel.de/video/duisburger-wohngebiet-hochfeld-verelendet-video-1232514.html

Impressum auf www.wolfgangfenske.de