Unterhaltsrecht = Schande

Ich habe damals schon das neue Unterhaltsrecht für eine Schande gehalten, weil es Frauen sozial benachteiligt. Und außerdem ist es vollkommen kontraproduktiv. Wer möchte schon ein Kind, geschweige denn Kinder bekommen, wenn man massive Nachteile befürchten muss? Es war ein ärgerliches und unsoziales Gesetz. Nun hört man, dass nachgebessert wird. http://www.welt.de/debatte/kommentare/article111809789/Unterhaltsrecht-zwingt-Frauen-ins-volle-Risiko.html Doch das Nachbessern ist ebenfalls ein Übel, weil es den Grundsatz des sozialen Miteinanders und der Verantwortung füreinander missachtet. Mann und Frau haben sich beide für ein Kind entschlossen. Und es ist nicht richtig, dass nun die Frau allein die Hauptbürde tragen muss. Zu sagen: Der arme Mann, der kann nun keine weitere Familie finanzieren… – ist das ein Grund, die Frau zu ruinieren? Ich wundere mich, dass sich Frauen nicht einfach mehr gegen das Gesetz stellen, dass sie es sich einfach so gefallen lassen. Die geballte Macht der Medien und Politik war gegen sie – aber das ist doch kein Grund, sich zu wehren.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de