Gesiebt, gerichtet, verurteilt

Nein, nicht vom göttlichen Gericht ist das Wort. Jetzt wird alles durchgesiebt und verurteilt – ab in die gesellschaftspolitische Hölle: http://www.pro-medienmagazin.de/?id=gesellschaft&news[action]=detail&news[id]=6063 Jetzt ist die Offensive Junger Christen ins Visier der Aktivisten geraten. Gute Arbeit wird nur noch an der Stellung zu einem Minikomplex gemessen. Wer nicht Homos unterstützt – was auch immer er sonst an Arbeit leistet: Weg! Wer nicht Abtreibungen unterstützt – was auch immer sonst an guter Arbeit leistet: Weg! Wer Schöpfung unterstützt – was auch immer an guter Arbeit geleistet wird: Weg! Wer in bestimmter Weise an der Bibel als Wort Gottes festhält – was auch immer er an guter Arbeit leistet: Weg! Und das geht gesellschaftspolitisch weiter: Wer das Militär unterstützt: Weg von den Schulen! Wer raucht: Weg! Wer nicht die Sexualisierung von Kindern in eine bestimmte Richtung unterstützt: Weg! – Es könnten noch zahlreiche Themen genannt werden. Die Hölle bereitet heute nicht mehr Gott – die gesellschaftspolitische Hölle – besser das Fegefeuer mit seiner erzieherischen Funktion – bereiten die Ideologen unserer Zeit. idea titelt: „Neue Attacke der Grünen auf Evangelikale“ http://www.idea.de/detail/thema-des-tages/artikel/neue-attacke-der-gruenen-auf-evangelikale.html Da wir gerade dabei sind – kreuz.net: Das Hallali auf alle möglichen Leute ist eröffnet, Rufmord und schlechte Recherche inbegriffen – wobei man den Eindruck hat, dass Rufmord sowieso manchmal im Vordergrund steht, nicht die Recherche: http://www.kath.net/detail.php?id=39180

Nachtrag: Zur Sexualisierung der Kinder aus Minderheitenperspektive s. http://www.kath.net/detail.php?id=39197 Interview mit der Juristin Rotraud Perner (SPÖ)

Impressum auf www.wolfgangfenske.de

Eine Antwort auf „Gesiebt, gerichtet, verurteilt“

  1. Unsere Meinungsfreiheit geht gerade den Bach runter. „Kampf gegen Rechts“ wird „gehyped“. Die NPD muß verboten werden, kreuz.net auch. Der Staat muß vor allem VERBIETEN. Alles was nach konservativ „riecht“ muß verboten werden, damit sich linksgrün austoben kann.
    Sie rufen wieder nach dem Obrigkeitsstaat. Polizei und Staatsanwaltschaft müssen aktiv werden. Sie wollen wieder die Gedankenpolizei. Hat jemand „rechte Gedanken ? Das geht nicht. Erschnüffeln, ermitteln, verurteilen ! Und am besten dann als Hexe(r) verbrennen !!!

Kommentare sind geschlossen.