Juden töten

Juden töten bringt Allah näher: http://palwatch.org/main.aspx?fi=157&doc_id=8091

Mögen die Manipulierten sehen, dass sie um ihr Leben und ihre Seele betrogen werden. Mögen die Manipulierer erkennen , dass sie im Dienst des Bösen stehen, denn sonst könnten sie das Wort "Gott" / "Allah" nicht dermaßen in den Dreck treten. Mögen die Manipulierer sehen, dass kein Glaube berechtigt, die eigenen leichtverführbaren Genossen noch die Feinde zu ermorden. Mögen sie sehen, dass ihre Seele unendlich und unheimlich krank ist. Mögen sie Gott erkennen, damit er ihre mordtrunkene Seele heilt.

Menschliche Geschichte kannte häufig solche ideologischen Mörderbanden. Alles schreckte vor ihnen auf. Sie sind vergangen. Auch diese Mörderbanden werden nicht den Sieg davontragen. Es mag so scheinen, zuweilen, weil sie sich aufblähen und in ihrer rasenden Wut alles zerstören. Die Menschlichkeit ist wie ein Samenkorn, das wächst und wächst und wächst und ihnen irgendwann die Kräfte nimmt. Wir durften es erfahren. Die Mörderbanden des Nationalsozialismus gibt es nicht mehr. Die Mörderbanden des Kommunismus sind weltweit immer stärker im Schwinden. So wird auch der Blutdurst des Islamismus vergehen. Es dauert noch ein wenig. Wir werden es vielleicht nicht mehr erleben. Aber er wird vergehen, denn Gott ist der Herr der Geschichte. Er ist es, der die Gewalttäter in die Schranken weisen wird.

 P1040009

Magnifikat: Lukas 1,46ff. http://www.die-bibel.de/online-bibeln/luther-bibel-1984/bibeltext/bibel/text/lesen/ch/bd5682d9560f044e1ce13aa2cd4c2e0f/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de