Martin Mosebach+Leo III.

Das ist sicher ein interessantes Buch von Martin Mosebach: Der Ultramontane: http://www.kath.net/detail.php?id=39017

Der Kaiser Leo III. – der byzantinische Bilderstürmerkaiser – ist sicher kein Vorbild für christliches Leben. Er war der Zerstörer christlicher Kunst schlechthin. Und mit der Kunst ermordete er tausende von Anhängern der christlichen Kunst: http://www.kath.net/detail.php?id=39021 Übrigens gab es auch während der Reformation protestantische Bilderstürmer.

Darf man Gott malen? Nein. Darf man den Menschen Jesus malen? Ja. Gute Künstler waren sich bewusst, wie schwer das ist, Jesus den Christus zu malen. Darf man das Bild anbeten? Nein. Auch in einer Ikone nicht, in der sich Christus durch den Maler selbst abgebildet haben soll? Nein. Wie soll man mit Menschen umgehen, die in ihrer Naivität Christus im Bild anbeten? Mit Nachsicht und der Hoffnung, dass Gottes Geist ihnen die Augen öffnet.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de