Kamele auf dem Kaisermantel

So heißt ein Aufsatz von Claus Groß, in dem er den Einfluss der arabischen/islamischen Kultur auf Europa darlegt: http://islam.de/files/pdf/vortrag_kamele_auf_dem_kaisermantel.pdf Sein Ziel ist es, darzulegen, dass unsere Kultur auf der griechisch-römischen basiert, der jüdisch-christlichen und der islamisch-orientalischen. Nun, ich hatte das Thema schon häufiger im Blog – wenn ich mal wieder Zeit habe, werde ich diesen Beitrag detailliert angehen. Im Grunde zeigt er auf, dass durch den Islam die Kulturen der Völker gehörig durcheinander gemischt wurden und dadurch auch stärker verbreitet wurden. Das ist nicht seine Intention, aber das ist auch das, was ich als Größe des Islam ansehe: sein kriegerischer, expansiver Drang, alle Völker zu erobern hat die kulturellen Errungenschaften der Völker – auch gegen den Willen frommer Muslime – weiter verbreitet. Der Eigenanteil des Islam muss freilich diskutiert werden – und natürlich auch: der reichtum kam durch die Sklaven.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de