Finsternis erkannt durch Licht

Nur die Dunkelheit sehen,

durch Licht hindurch, die Finsternis.

In der Finsternis das Licht scheint Täuschung,

bittere Täuschung boshafter Menschen und Mächte.

 

Doch wer weiß schon von der Finsternis ohne das Licht?

Wer weiß schon von der Nacht ohne den Tag?

Wer wüsste von der Stille, gäbe es keinen Ton?

Wer wüsste von der Einsamkeit, ohne erfahrene Liebe?

 

In der Dunkelheit das Licht sehen,

durch die Finsternis hindurch auf das Licht zugehen –

und der leise Ton, der die Stille durchdringt,

sagt leise: Du bist geborgen, du bist schon jetzt mein Kind!

kerzenhand2

Impressum auf www.wolfgangfenske.de