Erdogan+ethnische Säuberung

Da sage einmal noch einer, Erdogan sei nicht steigerungsfähig. Nachdem er Israel als terroristischen Staat bezeichnet hat – was er freilich für die Türkei ablehnen wird, obgleich er entsprechend handelt Kurden) – bezeichnet er Israels Handeln als ethnische Säuberung – und lehnt es kategorisch ab, was die Türken an den Armeniern gemacht haben als eine solche zu bezeichnen. Wenn der Gaza-Konflikt eine ethnische Säuberung sein soll – was war denn der Massenmord an den Armeniern? Man glaubt es kaum, was Erdogan so alles sagt. http://www.welt.de/politik/ausland/article111309331/Erdogan-wirft-Israel-ethnische-Saeuberung-vor.html

Ach, Patriots seien gegen Granaten wirkungslos. http://www.welt.de/politik/ausland/article111323664/Patriot-Raketen-sind-gegen-Syrien-Granaten-nutzlos.html Und was meint denn nun die Presse und Politik, warum Erdogan Patriots haben will? Dämmert es? Nun können die Rebellen auf die Türkei mit Raketen schießen, die werden abgefangen und Erdogan hat seinen Freifahrtschein nach Syrien rein. Und diese Nachricht lässt auch aufhorchen: http://www.welt.de/politik/ausland/article111326219/Kurden-gegen-Islamisten-neue-Front-in-Syriens-Krieg.html Kurden auf der Seite Assads gegen Islamisten. Spricht sich das auch in unsere Regierungen so langsam herum, dass sie auf das falsche Pferd gesetzt haben? Wahrscheinlich nicht. Denn warum wollen sie sonst Erdogan die Patriots hinstellen.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de