Menschenrechte

Wenn man das liest, dann ist man erschüttert: In Indien werden Mädchen bis zum 9. Monat abgetrieben – ich kann mir nicht vorstellen, dass die Zahl stimmt – aber man nimmt an, dass mindestens 3 Millionen (!) Mädchen „verschwunden“ sind: http://www.katholisches.info/2012/11/14/selektive-abtreibung-von-madchen-logische-folge-des-feministischen-rechts-auf-abtreibung-chef-der-horrorklinik-weiter-in-haft/

Wie viel Kinder in Minen arbeiten! http://www.hrw.org/news/2012/11/13/end-child-labor-gold-mines

Ein Film zur Christenverfolgung: http://idop.org/pages/resources/idop-video.php  Sie wurde ins Krankenhaus gebracht. Der Mob bedrohte den Arzt, wenn er helfe, würde es auch ihm schlecht gehen… Da muss keiner ermordet werden – die Bedrängnis geht auch auf diese subtile Weise. Ebenso beliebt: Christen zu enteignen, damit sie mit ihren Familien irgendwo hausen müssen. Freilich, auch Vergewaltigungen, Folter, Morde gehören dazu. Aber die andere Art der Verfolgung, die nicht tötet, muss auch in den Fokus rücken.

Übrigens läuten in Nadschaf „einer heiligen Stadt der Schiiten“ „nach 1700 Jahren erstmals wieder Glocken“ http://www.katholisches.info/2012/11/14/nach-1700-jahren-lauten-erstmals-wieder-glocken-im-zentrum-der-schiiten/

Impressum auf www.wolfgangfenske.de