Missbrauch von Studentengelder + Heilige Kuh

Studenten müssen Semestergelder abgeben – und müssen notgedrungen solchen Unfug mitfinanzieren: http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/tod-von-hanns-martin-schleyer-hamburger-asta-provoziert-mit-kalender-a-865634.html Als hätten die Studenten zu viel Geld. Manche müssen arbeiten, sparen sich das Geld vom Munde ab – und der Asta hat nichts Besseres zu tun, als das Geld für ihre Linkspropaganda zum Fenster rauszuwerfen. Politische Bildung nennt sie das.

Der Kampf gegen Kreuz.net geht weiter. Man will also Menschen zum Schweigen bringen. Kreuz.net hat die heiligen Kühe unserer Gesellschaft angerührt und somit die Priester dieser auf die Palme gebracht. Fazit: Wage es ja nicht, Priester der heiligen Kühe, Priester einer selbst ernannten Gesellschaftselite, zu ärgern – dann geht es dir an den Kragen. Heilige Kühe einer Gesellschaft sind tabu! Ihnen wird sogar die Meinungsfreiheit geopfert. Was die heiligen Kühe unserer Gesellschaft sind? Ich sag es nicht, sonst berühre ich auch eine und die modernen Priester bannen mich mit einem schrecklichen medialen Kollektiv-Fluch.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de