Untergetauchte Rechtsextreme

Auch ich glaubte dem Innenminister, dass 110 Rechtsextreme untergetaucht seien. Und was wird nun vom Spiegel veröffentlicht? 92 von ihnen werden nicht wegen rechtsectremer Straftaten gesucht, sondern wegen anderer „Delikte wie Fahrerflucht oder nicht bezahlten Kindesunterhalt“. Es bestehe noch Kommunikationsbedarf, um die Mängel zwischen Länder und Bund abzustellen. Prima. http://www.spiegel.de/politik/deutschland/untergetauchte-rechtsextreme-innenminister-friedrich-trug-dick-auf-a-863838.html Die Frage stellt sich, welcher Taten sich die 18 schuldig gemacht haben.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de