CSU

Endlich können sie der SPD Wahlhilfe leisten, indem sie sich einen nach dem anderen in der CSU vornehmen. Endlich kann der ungeliebte Dobrindt eins auf den Deckel bekommen – und Söding sowieso. Haben wir nicht neulich aus berufenem Mund erfahren, dass sich Parteien bei Sendern beschweren dürfen aber nur nicht vorab Sendungen behindern dürfen? Nun, was geht den Leuten das Geschwätz von Gestern an, nun geht es einer an den Kragen, die sich über Sendungen beschwert haben soll: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/soeder-sprecherin-beschwerte-sich-bei-spiegel-online-a-863758.html Das geht wohl aus wie das Hornberger schießen: Dann wird herauskommen, dass auch SPDler und FDPler und Grünler sich beschwert haben – und dann setzen sie sich zusammen und machen ein Gesetz gegen das Beschweren von Parteien bei den Sendern. So wie bei den Zuverdiensten der Abgeordneten.

Impressum auf www.wolfgangfenske.de